23°C / 73°F

Überwiegend bewölkt

Suchen

Schloss von Gerhard dem Teufel

Geeraard de Duivelsteen Gent Geeraard de Duivelsteen Gent Geeraard de Duivelsteen Gent Geeraard de Duivelsteen Gent

Schloss von Gerhard dem Teufel

Schloss von Gerhard dem Teufel

Schloss von Gerhard dem Teufel

Schloss von Gerhard dem Teufel

Schloss von Gerhard dem Teufel

Schloss von Gerhard dem Teufel

Schloss von Gerhard dem Teufel

Schloss von Gerhard dem Teufel

Schloss von Gerhard dem Teufel

Schloss von Gerhard dem Teufel

Spot tabs

Über

Trotz des Namens und des düsteren Anblicks hat sich der Teufel nie in diesem Schloss aus dem 13. Jh. aufgehalten. Im Laufe der Jahrhunderte wurde es als Ritterbleibe, Waffenarsenal, Kloster, Schule und bischöfliches Seminar genutzt. 1623 fungierte es als Tollhaus für Geisteskranke und Zuhause für männliche Waisen. Ein anderer Teil des Gebäudes wurde als Gefängnis oder Zuchthaus genutzt. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist das Reichsarchiv darin untergebracht.Der Lesesaal des Reichsarchivs ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Weitere Informationen auf

http://arch.arch.be/component/option,com_rab_instellingen/task,view/id,18/Itemid,177/lang,de_BE/

Touristischer Führer Gent

Touristischer Führer Gent

1000 Jahre gegen den Strom

Geeraard de Duivelsteen

gleichartig

Sint-Baafsabdij Gent
Sie befinden sich auf historischem Boden. Im 7. Jh. hat Amandus von Gent hier die St. Bavoabtei gegründet und damit versucht, die Einwohner Gandas zu bekehren.
Sint-Jacobskerk Gent
Die beiden Türme stammen noch aus der romanischen Epoche, aber seitdem wurde die Kirche mehrfach verwüstet, vergrössert und umgebaut.
Sint-Baafskathedraal Gent
Eine wahre Fülle von Kunstschätzen: 22 Altäre (!), eine Rokokokanzel aus Marmor und Eiche und natürlich der einzige wahre Höhepunkt: 'Die Anbetung des Lamm Gottes" der Gebrüder Van Eyck.